Gemeinde St. Stefan im Gailtal

Parteienverkehr: Heute, Geschlossen Amtsstunden: Heute, Geschlossen mehr...

Telefon: +43 4350 2218Fax: +43 4350 2218-16 E-Mail: bad-st-leonhard@ktn.gde.at




 

HINWEIS:
Die hier dargestellten Wetterinformationen werden automatisiert von der externen Seite wetter.at eingebunden. Die Gemeinde hat keinen Einfluss auf Qualität und Richtigkeit der Darstellung.




Mitarbeiter*in im Bauamt

Stellenausschreibung

STELLENAUSSCHREIBUNG

 

Die Stadtgemeinde Bad St. Leonhard ist ein innovativer öffentlicher Dienstleister. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen herausfordernden Aufgaben gegenüber, bei denen Sie mit hoher Qualifikation, viel Potential und starker Motivation aktiv mitgestalten können.

Zur Verstärkung unseres Teams im Gemeindeamt suchen wir eine/n:

Mitarbeiter*in im Bauamt

Die vielseitigen Aufgaben der ausgeschriebenen Stelle umfassen unter anderem:

  • Allgemeine Verwaltungstätigkeiten
  • Mitarbeit im Bauamt
  • Unterstützung der Bauamtsleitung
  • Erstellung von Baubescheiden
  • Ausschreiben von Bauverhandlungen

 

Zeitpunkt der Aufnahme: ehestmöglich

Beschäftigungsausmaß: Teilzeit (50% Beschäftigungsausmaß)

 

Einstufung und Entlohnung: Gemäß den Bestimmungen des Kärntner Gemeindemitarbeiterinnengesetzes, K-GMG, erfolgt eine Einstufung in die Gehaltsklasse 7, Stellenwert 33. Das Bruttomonatsgehalt beträgt auf Vollzeitbasis mindestens 2.240,01 Euro und erhöht sich entsprechend allfälliger anrechenbarer Vordienstzeiten (maximal 4 Jahre).

Anstellungserfordernisse (erforderliche Qualifikationsnachweise):

  • Der Verwendung entsprechender Lehrabschluss bzw. mittlere Schulausbildung oder
  • keine mittlere Schulausbildung bzw. kein der Verwendung entsprechender Lehrabschluss, jedoch besondere bürobezogene Qualifizierungsmaßnahmen und Berufspraxis in einem Büro von zumindest einem Jahr oder
  • mittlere Schulausbildung (nicht kaufmännisch) bzw. Lehrabschluss (nicht der Verwendung entsprechend) und mehrjährige einschlägige berufliche Erfahrung und
  • die österreichische Staatsbürgerschaft.

Erwünschte Aufnahmevoraussetzungen:

  • guter und kompetenter Umgang mit Bürgerinnen und Bürger
  • sicheres Auftreten
  • hohe Belastbarkeit
  • gutes bautechnisches- und Zahlenverständnis (Plan lesen, Flächen- und Kubaturberechnungen)
  • Fähigkeit zum vernetzten Denken
  • Bereitschaft zur Weiterbildung

Dem Bewerbungsschreiben sind folgende Unterlagen beizufügen:

  • Motivationsschreiben
  • Lebenslauf mit Lichtbild, Telefonnummer und E-Mail-Adresse
  • Ausbildungs- und Dienstzeugnisse
  • Geburtsurkunde
  • Staatsbürgerschaftsnachweis
  • Nachweis über den abgelegten Präsenz- oder Zivildienst bei männlichen Bewerbern

 

Wenn Sie an dieser Stelle interessiert sind, bewerben Sie sich bitte online auf bewerbung.cnc.gv.at bis spätestens 11.04.2021.

Für Fragen steht Ihnen das Gemeinde-Servicezentrum unter der Telefonnummer 0463 / 55 111 350 zur Verfügung.

Hinweis gemäß § 6 Abs. 2 Kärntner Landes - Gleichbehandlungsgesetz, i.d.g.F.: Bewerbungen von Frauen für die gegenständliche Planstelle sind besonders erwünscht, wenn der Anteil der Frauen im Wirkungsbereich der Dienstbehörde für die ausgeschriebene Verwendung (Einstufung) unter 50 Prozent liegt.

Es wird ausdrücklich darauf aufmerksam gemacht, dass ein Ersatz allfälliger Reisekosten oder Aufwendungen im Hinblick auf die Teilnahme am Auswahlverfahren nicht möglich ist.

Personenbezogene Daten werden nur für jenes Verfahren herangezogen, bei dem Sie sich aktuell beworben haben. Anhand der Bewerbungsunterlagen wird geprüft, ob die geforderten Anstellungserfordernisse erfüllt werden und ob eine weitere Miteinbeziehung ins Verfahren möglich ist.

 

Bad St. Leonhard, am 23.03.2021

Der Bürgermeister

Simon Maier


Lehre als Verwaltungsassistent*in

Stellenausschreibung

Lehrstelle als Verwaltungsassistent*in

Die Stadtgemeinde Bad St. Leonhard sucht Verstärkung für ihr Team! Ab 01.09.2021 gibt es die Möglichkeit eine Lehre als Verwaltungsassistent*in zu beginnen.

Du bist motiviert, lernst gerne dazu und möchtest endlich Dein eigenes Geld verdienen?

Dann bewirb Dich!

Was wir dir bieten:

  • Interessantes und vielseitiges Aufgabengebiet (während deiner Lehrzeit wirst du alle Abteilungen in der Gemeinde kennenlernen)
  • Praxisnahe Ausbildung
  • Mitarbeit in einem jungen, motivierten Team
  • Chance auf Weiterbildung
  • Lehre mit Matura

Besonders wichtig für uns:

  • Positiver Abschluss der neunten Schulstufe bei Dienstbeginn
  • Hohe Motivation und Begeisterungsfähigkeit
  • Sehr gute Deutschkenntnisse und Ausdrucksweise
  • Ausgezeichnete Umgangsformen
  • Teamfähigkeit

Arbeitszeit: 40 Stunden-Woche

Bei Interesse laden wir dich ein, deine Bewerbung online auf der Homepage des Gemeindeservice Zentrums (https://bewerbung.cnc.gv.at) bis spätestens 31.05.2021hochzuladen.

Für Fragen steht das Gemeinde-Servicezentrum unter der Telefonnummer 0463 / 55 111 350 zur Verfügung.

Die Lehrlingsentschädigung für die Lehrstelle als Verwaltungsassistent*in beträgt gem. Kärntner Gemeindemitarbeiterinnengesetz im ersten Lehrjahr 580,78 EUR brutto pro Monat.

Die Auswahl erfolgt nach Durchführung eines Auswahlverfahrens.

Es wird ausdrücklich darauf aufmerksam gemacht, dass ein Ersatz allfälliger Reisekosten oder Aufwendungen im Hinblick auf die Teilnahme am Auswahlverfahren nicht möglich ist.

Personenbezogene Daten werden nur für jenes Verfahren herangezogen, bei dem Sie sich aktuell beworben haben. Anhand der Bewerbungsunterlagen wird geprüft, ob die geforderten Anstellungserfordernisse erfüllt werden und ob eine weitere Miteinbeziehung ins Verfahren möglich ist.

Der Bürgermeister

Simon Maier


Wichtige Information:

Aufgrund der aktuellen Situation gelten geänderte Parteienverkehrszeiten am Gemeindeamt.

Bitte beachten Sie die Kundmachungen!

Zu den Kundmachungen


Neuigkeiten aus Stadtgemeinde Bad St. Leonhard im Lavanttal


Termine aus Stadtgemeinde Bad St. Leonhard im Lavanttal


Projekt „Burgruine Gomarn“

Das Projekt „Burgruine Gomarn“ wird im Programm für ländliche Entwicklung – Vorhabensart 19.2.1 - gefördert. Die Maßnahmen welche umgesetzt werden umfassen die Instandhaltung der Burgmauern und Mauerkronen, Errichtung eines Musikpavillons und Herstellung der Infrastruktureinrichtungen (Wasser, Stromversorgung und Abwasserentsorgung). Der Förderbetrag von € 80.723,22 setzt sich aus Mitteln von Bund, Land und Europäischer Union zusammen.

Mit Unterstützung vom Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus, des Landes Kärnten und der Europäischen Kommission


Infopoint